Der Wiener Buchhändler und Verleger Franz Johann Josef Reilly (1766-1820) veröffentlichte Ende des 19. Jahrhunderst mehrere Uniformserien, die auf zahlreichen Tafeln die Regimenter der unterschiedlichen Staaten darstellten. Unter diesen ist die weniger bekannte Serie Geschichte und Bildliche Darstellung der Kurfürstlich Saechsischen Regimenter, die im Jahre 1797 veröffentlicht wurde.

 

Auf 64 Tafeln wurden von einem unbekannten Künstler unterschiedliche Einheiten, teilweise mit Mannschaftstyp und Offizier auf separaten Tafeln gezeichnet. Bei zahlreichen Einheiten sind den Typen noch ihre Garnisonsorte sowie ihre Historie beigefügt. Ähnlich wie bei den Darstellungen der preußischen und österreichischen Armee sind einige der sächsischen Soldaten in Haltungen dargestellt, die Exerzierübungen nachempfunden sind.

 

Bei der Notation der Einheitsnamen wurde eine moderne Variante gewählt, und zwar nach der Auflistung aus der Geschichte der Sächsischen Armee von deren Errichtung bis auf die neueste Zeit von Schuster/Francke, zweiter Teil, verlegt in Leipzig 1885. Dort findet sich auf den Seiten 223 bis 224 eine Liste der Regimenter mit ihren Garnisonen Ende 1796, also etwa zeitgleich mit der von Reilly veröffentlichten Serie. Im Erläuterungstext zu den Einheiten werden die detailliertern Angaben aus Schuster/Francke aufgeführt.

 

Das hier präsentierte Original befindet sich in der Lipperheide Kostümbibliothek der Kunstbibliothek Berlin, der ich für die Genehmigung zur Veröffentlichung danke.