Zwischen 1807 und 1814 veröffentlichte der Kupferstecher Aaron Martinet (1762-1814) eine umfangreiche Serie mit dem Titel Galerie des enfants de mars, offrande à sa Majesté l'impératrice et Reine. Sie umfasste nach dem Werk von Glasser insgesamt 296 Tafeln, teilweise mit Varianten der dargestellten Einheiten. Aus dem online verfügbaren Faksimile ist hier die Liste der im allgemeinen als Martinet-Tafeln bezeichneten Serie entnommen.

 

Im Jahre 2008 veröffentlichte Bertrand Malvaux ein Buch, in dem möglichst alle Varianten zusammengefasst wurden. In seinem Vorwort spricht Malvaux von insgesamt 339 Tafeln, die noch um weitere 927 ihm bekannte Variationen erweitert wurden. Das Werk stellt damit eine der wichtigsten Quellen für die Armee des französischen Kaiserreichs dar. Bei den hier präsentierten Tafeln soll auch auf die Variationen eingegangen werden, die von Malvaux veröffentlicht wurden.

 

Ich danke Yves Martin für die Bereitstellung seiner zusammengetragenen Tafeln und die Genehmigung, diese hier im Uniformenportal zu veröffentlichen.