Streit1800_Tafel3_OffiziereArmee.jpg Nationalgarde zu Pferd von Paris 1790ThumbnailsÖsterreich - Kavallerie am 11.3.1814Nationalgarde zu Pferd von Paris 1790ThumbnailsÖsterreich - Kavallerie am 11.3.1814Nationalgarde zu Pferd von Paris 1790ThumbnailsÖsterreich - Kavallerie am 11.3.1814Nationalgarde zu Pferd von Paris 1790ThumbnailsÖsterreich - Kavallerie am 11.3.1814


Detail aus der Tafel 3 der Militairischen Encyclopädie von F.L. Streit.



Auf Seite 227 der zweiten Abteilung in der Encyclopädie unterscheidet Streit die Uniformen der Offiziere wie folgt:



Die Officiere von der Armee unterscheiden sich ebenfalls druch eine eigene Uniform, worin sich die Officiere, welche wirklich in der Armee dienen, von den Titularofficieren, und diese von den verabschiedeten Officieren unterscheiden.

Die neueste Armeeuniform, (Plan 3) welche Friedrich Wilhelm der 3te eingeführt hat, tragen die Gouverneure, Commandanten, Platzmajore, die Officiere bei dem Oberkriegscollegium und die Inspectionsadjutanten. Die neue Armeeuniform, welche unter Friedrich Wilhelm dem 2ten aufkam, tragen die Titularofficiere. Die alte Armeeuniform, welche von Friedrich dem Großen herstammt, tragen die verabschiedeten Officiere, welche die Erlaubnis dazu haben.