Goya_Wellington1812-1814.jpg Edward Duke of Kent and Strathearn um 1814 (Gemälde von Sir William Beechey)ThumbnailsHoratio Nelson um 1800 (Studie von Sir William Beechey)Edward Duke of Kent and Strathearn um 1814 (Gemälde von Sir William Beechey)ThumbnailsHoratio Nelson um 1800 (Studie von Sir William Beechey)Edward Duke of Kent and Strathearn um 1814 (Gemälde von Sir William Beechey)ThumbnailsHoratio Nelson um 1800 (Studie von Sir William Beechey)Edward Duke of Kent and Strathearn um 1814 (Gemälde von Sir William Beechey)ThumbnailsHoratio Nelson um 1800 (Studie von Sir William Beechey)


Berühmtes Gemälde des Herzogs von Wellington von Francisco de Goya, das sich in den Sammlungen der National Gallery in London befindet. Dort wird es auf den Entstehungszeitraum 1812 bis 1814 datiert. Ursprünglich malte Goya den Oberbefehlshaber der englisch-spanisch-portugiesischen Armeen in Spanien nach der Schlacht von Salamanca im Jahre 1812. Damals wurde Wellington nur mit den drei Brustorden und der Peninsula-Medaille um den Hals gemalt - später ergänzte Goya dann noch den Orden des Goldenen Flies und das goldene Peninsula-Kreuz, das über die ursprüngliche Medaille gemalt wurde.